WHEN GOD WAS GREAT

SONGS: 15
DURATION: 58min 40sec
GENRE: SKA-CORE

Die Ska-Punk-Pioniere Mighty Mighty Bosstones aus Boston können schon auf eine lange Geschichte zurückblicken. Bereits in 1996 gegründet, gelten sie als einer der Urgesteine des Genres und Begründer des Subgenres “Ska-Core” Und heute ist es soweit: Ihr nunmehr elftes Studioalbum “When God Was Great” ist draußen.
 

Schon relativ zu Beginn der Scheibe wird der Impact der Coronakrise angesprochen, während der die Scheibe entstanden ist. Aber auch eine Reihe anderer Themen und Motive taucht auf, etwa Einsamkeit und Nostalgie. 

Die meisten Songs sind für Ska-Punk recht langsam und ja, ruhig. Es hat also nicht mehr viel von Ska-”Core” Außerdem ist die Musik ein wenig komplexer als bei den meisten Ska-Punk Bands. Kein Wunder: Ganze neun Mitglieder umfasst die Band – darunter Background-Sängerin, zwei Saxophonisten, ein Keyboarder und ein Posaunist. Durch die verschiedenen Instrumente können The Mighty Mighty Bosstones von einer gewissen Varietät in ihrem Sound profitieren. Hin und wieder kommt man sich vor, als würde man einer Bigband zuhören — etwa in “The Killing of Georgie, Pt.III”.  

Eine solide Scheibe mit vielen aktuellen Bezügen. Die Band schlägt zwar mittlerweile etwas ruhigere Töne an als früher, doch sie haben gezeigt, dass sie ihr Handwerk sehr gut beherrschen und zudem immer noch eine Menge Spaß bei der Arbeit haben.

Das letzte Musikvideo der Band findet ihr hier!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fotocredit: Yoyo Yosef