Einen weiteren Beweis, dass Punk alles andere als tot ist…

…liefern diese Woche Mannequin Pussy mit ihrer neuen EP. “Perfect” heißt das Ding, das fünf Songs umfasst und am Freitag released wird. Es ist die erste Scheibe der Band seit dem 2017 erschienenen Album “Patience”. 

 

Was soll ich sagen? Es ist eine Achterbahnfahrt. Der gleichnamige Song “Perfect” ist bereits vor einigen Wochen als Single inklusive Video erschienen und zeigt, wo die Reise hingeht: geballte Wut, die einem in weniger als zwei Minuten um die Ohren gehauen wird. Auch weitere Songs auf der Platte, wie “Pigs Is Pigs”, gehen gut nach vorne. Ein gewisser Kontrast zu ihrer vorherigen Musik, die teilweise etwas “weicher” war. 

Aber auch sanftere Töne werden eingeschlagen: “Darling” und “To Lose You” sind sozusagen die Quotenballaden der EP. Hier zeigt die Sängerin, dass ihre Stimme einiges draufhat. “Darling” ist sogar richtig melancholisch und sticht dabei aufgrund des Verzichts auf Schlagzeug und laute E-Gitarren besonders heraus. 

Ein wenig schade ist teilweise die Länge: mitunter sind die Songs weniger als eineinhalb Minuten lang. Es ist in dem Genre aber nicht unüblich, sie kurz zu halten, wenn man einfach nur eine Botschaft vermitteln will. 

 

In dem Titeltrack beschreibt die Sängerin Missy den Zwang vieler Menschen, ihr Leben auf Social Media als perfekt darzustellen, um Bestätigung zu bekommen. Sie kommentiert: 

“Last year, I found myself spending more time on my phone than I ever had in my life. Physically separate from other people, I spent hours of time watching other humans perform on my rectangle. I realized that through years of social media training, many of us have grown this deep desire to manicure our lives to look as perfect, as aspirational as possible We want to put ourselves out there, share our lives, our stories, our day to day – and these images and videos all shout the same thing: ‘Please look at me, please tell me I’m so perfect.’ It’s simultaneously a declaration of our confidence but edged with the desperation that seeks validation from others.”


Empfehlung an der Stelle: das Musikvideo zur Single. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fotocredit: Phobymo