[News] ANNISOKAY veröffentlichen AURORA (SPECIAL EDITION) & kündigen TOUR an!

Annisokay haben uns bereits letztes Jahr neue Musik in Form ihres fünften Studioalbums „Aurora geliefert.

Ab jetzt ist das Album als Special Edition erhältlich. Auch eine limitierte farbige Vinyl kann erworben werden.

Neben der normalen Tracklist sind die Songs „Coma Blue“, „Good Stories“ und „Parallel Universe“ als remastered Version mit im Album enthalten. Hört doch mal selbst rein!

Wenn ihr Annisokay live sehen wollt, habt ihr an folgenden Terminen die Möglichkeit dazu:

 

ANNISOKAY, SET YOUR SAILS & FUTURE PALACE

26.03.22 Leipzig - Täubchenthal*
03.05.22 Munich - Backstage
04.05.22 Wiesbaden - Schlachthof
05.05.22 Jena - F-Haus
13.05.22 Cologne - Club Volta
14.05.22 Osnabrück - Bastard Club
15.05.22 Hanover - Musikzentrum
16.05.22 Stuttgart - Im Wiezemann
18.05.22 Vienna - Chealse
19.05.22 Budapest - Barba Negra
20.05.22 Prague - Rock Cafe
21.05.22 Cham - L.A.
26.05.22 Göttingen - Exil
27.05.22 Hamburg - Logo
28.05.22 Essen - Turock**
29.05.22 Berlin - Hole44
* plus Rising Insane
**Without SetYourSails

 

 

https://www.youtube.com/watch?v=RAImdnLL1_4

 


[News/Review] FUTURE PALACE veröffentlichen neue Single „A WORLD IN TEARS“ und kündigen NEUES ALBUM an!

Für alle Post-Hardcore- und Alternative Rock-Fans unter euch habe ich gute Nachrichten: Future Palace veröffentlichen ihre neue Single „A World In Tears“!

Das Trio aus Berlin macht seit 2019 Musik und konnte bereits mit den Singles „Paradise“ und „Heads Up“ überzeugen. Nun erwartet uns neue Musik, denn am 28.01.2022 erscheint „A World In Tearsmitsamt Musikvideo. Hier erfahrt ihr, was ihr zu erwarten habt.

Über den Songtext sagt Sängerin Maria Folgendes:

„Der Songtext repräsentiert die Perspektive einer Person, die in einer beinahe vollkommen ruinierten Welt in naher Zukunft lebt. Uns ist wichtig, darauf aufmerksam zu machen, dass man achtsam hier und jetzt und nicht erst morgen handeln muss, bevor es zu spät ist.“

Die dystopisch anmutenden Lyrics bilden einen Kontrast zum Klang des Songs, denn dieser ist nicht wirklich düster; vielmehr erwartet einen hier eine Mischung aus einem Pop-Punk-Song gemischt mit Metal-Elementen und Einflüssen elektronischer Musik. Immer wieder sind Synthesizer zu hören, gegen Ende des Songs folgt ein Part, der mich an „Ludens“ von Bring Me The Horizon erinnert hat, und zwischendurch wiederholt sich ein sehr einprägsamer Chorus, der das Lied abrundet. Wie es zu diesem Sound kam, fasst Gitarrist Manuel zusammen:

„Beim Songwriting für A World in Tears haben uns instrumental vor allem elektronische Musik und das Retrowave Genre beeinflusst. Getragen vom 80s Vibe entstand ein Track mit sowohl düsteren als auch rockigen Seiten, die das Wechselspiel zwischen Hoffnung und Verzweiflung widerspiegeln.“

Mit dem Track folgt auch die Ankündigung des kommenden Albums. „Run“ wird es heißen und am 10.06.2022 erscheinen. Wie schon in „A World In Tears“ setzt sich die Band auch dort mit Problemen der Gegenwart wie beispielsweise dem Klimawandel auseinander.

A World In Tears“ hat mich überzeugt, besonders der Chorus hat es mir angetan. Hört also beim Release selbst rein!

https://www.youtube.com/watch?v=9uChyuRi8pA


[Special] ICE NINE KILLS veröffentlichen neues Album "THE SILVER SCREAM 2 - WELCOME TO HORRORWOOD"!

Spätestens nach „Every Trick in the Book“ (2015) und „The Silver Scream“ (2018) dürften sich Ice Nine Kills in der Metalcore- sowie in der Horror-Film-Szene einen Namen gemacht haben. Mit grandios produzierten Musikvideos und Songs stellte sich mir die Frage, ob man denn noch eine Schippe drauflegen kann.

Die Antwort ist: JA! Mit noch grandioseren Produktionen und Songs! Und damit war „The Silver Scream 2 – Welcome to Horrorwood“ geboren! Ein einfach rundes, perfekt produziertes und konzipiertes Album. Der Sound ist verglichen mit seinem Vorgänger anders, aber gut anders: Brachialer; allerdings bietet es trotzdem tolle Refrains, die für Ohrwürmer sorgen. Veröffentlicht wurde das Album am 15.10.2021.

Dieses mal lassen Ice Nine Kills nichts aus. Um das ganze Album ist wieder eine Story aufgebaut, die sich hauptsächlich um den Frontman Spencer Charnas dreht. Mit den Singles „Hip to be Scared“ (American Psycho), „Assault & Batteries“ (Chucky) , „Rainy Day“ (Resident Evil) und dem neuesten Release „Funeral Dearangements“ (Friedhof der Kuscheltiere) haben sie schon einige Fanherzen höher schlagen lassen und bereits die erste Handlung in die Musikvideos mit einfließen lassen.

Schon als über Amazon und Co. wurde die Tracklist bekannt wurde, fingen bereits die ersten Spekulationen über mögliche Horror-Filme, an denen sich Ice Nine Kills bedient hat, an. Am 28.09.2021 wurde von Ice Nine Kills eine Art Kreuzworträtsel gepostet, mit Schlagwörtern über die Songs auf dem Album, in Form eines Petruskreuzes (ein Kreuz, welches einfach auf dem Kopf steht), welches ein Hinweis auf einen neuen Release hindeuten sollte.

Folgende Wörter haben wir gefunden und versucht zuzuordnen, und natürlich geraten, um welchen Song es sich handeln könnte. Neben den Songtiteln haben wir für euch einige Zusatzinformationen zu den Songs unter den jeweiligen Songtitel gepackt. Es gab allerdings nur 12 Wörter:

01. Opening Night:

Intro des Albums, dauert nur 43 Sekunden.

02. Welcome to Horrorwood:

Dazu ist wenig bekannt, thematisch könnte sich hier aber sogar ein bisschen an "Das Phantom der Oper" bedient worden sein.

03. A Rash Decision („ROTH“) (Cabin Fever):

Der Regisseur von Cabin Fever (2002) heißt Eli Roth.

04. Assault & Batteries („ANDY“) (Child´s Play, Chucky):

Nun, da wussten wir ja schon Bescheid, aber der Protagonist in den ersten Filmen von Chucky heißt Andy.

05. The Shower Scene („VACANCY“) (Psycho):

Im Englischen fragt Marcy Norman Bates in seinem Motel nach einem freien Zimmer: „Do you have any vacancies?

06. Funeral Derangements („CREED“) (Pet Sementary, Friedhof der Kuscheltiere):

Die Familie, um die es in dem Film hauptsächlich geht, ist die Familie Creed.

07. Rainy Day „RACOON“ (Resident Evil):

War auch schon klar, aber in Resident Evil findet sich der Ursprung des T-Virus in Raccoon City.

08. Hip to be Scared („NAIL GUN“) (American Psycho):

In einer Szene sieht man Patrick Bateman in seinem Appartment mit seiner Sekretärin Jean. Er steht hinter ihr, während sie auf seiner Couch sitzt und zielt mit einer Nadelpistole auf ihren Hinterkopf, allerdings bringt er sie nicht um.

09. Take your Pick („AXEL“) (My Bloody Valentine):

Axel Palmer ist ein Charakter aus dem Film.

10. The Box („CBARKER“) (Hellraiser):

Clive Barker ist der Film-Direktor des 1987 veröffentlichten Films "Hellraiser".

11. F.L.Y („GDAVIS“) (Die Fliege):

Die Schauspielerin Geena Davis spielte Veronica Quaife, welche Rolle spielte sie in der Story?

12. Wurst Vacation („SLOVAKIA“) (Hostel):

In "Hostel" geht es um drei Rucksacktouristen, die auf Empfehlung zu einem Hostel in der Slowakei fahren. Dort beginnt dann der Horror (Regisseur war dabei auch Eli Roth, Produzent Quentin Tarantino).

13. Ex-Mortis („GROOVY“) (Evil Dead):

Die wahrscheinlich Ikonischste Szene in Evil Dead, in welcher Ash Williams in einer unfassbar guten Kamera Montage eine Waffe baut. Nachdem er fertig ist und sie ausprobiert, sagt er in der männlichsten Stimme der Welt „Groovy“.

14. Farewell II Flesh („HELEN“) (Candyman):

Helen Lyle ist neben Candyman die Hauptdarstellerin des Films.

 

Das Album ist ab heute, dem 15.10.2021, auf allen Streamingplattformen verfügbar. Hört es euch doch mal an, es lohnt sich!

 

https://www.youtube.com/watch?v=ozOb5FcnDf4

Photo Credit: Cory Osbourne